Zum Inhalt springen

Rennbericht VLN #8 2019

Grosse Hoffnungen und ein abruptes Saisonende 2019!

 

Am letzten Wochenende wurde beim 8. Lauf zur VLN Langstrecken-Meisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife wieder um Rundenzeiten und Positionen gekämpft.

 

Unser Team Kappeler-Motorsport hatte aus verschiedenen Gründen noch einige Hoffnungen im Kampf um die Meisterschaft in der Klasse SP7.

 

Zum Einen war für das bevorstehende Wochenende das erste vollständige Trockenrennen angesagt, was die Stärken unseres Rennwagens besser zum Tragen bringt. Zum Zweiten sind wir seit der Sommerpause immer besser in Schuss gekommen und hofften diese Serie weiterführen zu können und zum Dritten konnten wir unsere Fahrzeugabstimmung für dieses Wochenende abermals optimieren und erhofften uns daraus nochmals eine bedeutende Verbesserung unserer Rundenzeiten.

Am Samstagmorgen herrschte dann auch eigentlich trockenes Wetter. Durch die tiefen Nachttemperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit blieb aber die Strecke bis ca. 20 Minuten vor Ende des Qualifyings noch zu nass, um mit Slicks auf Zeitenjagd zu gehen. So blieben wir bis kurz vor Ende des Qualifyings noch in der Box und unser sehr kurzer Einsatz brachte uns auf P3 in der Klasse und P20 Gesamt. Das war eine gute Basis um dann im Rennen angreifen zu können.

 

Das Wetter klarte dann auch plangemäss schnell weiter auf und so konnte um punkt 12:00 Uhr die ganze Meute bei schönstem Wetter auf die vierstündige Jagd geschickt werden…

Keiner ahnte zu diesem Zeitpunkt wie nahe das Saisonende 2019 für das Team Kappeler-Motorsport und unseren gelben Porsche GT3 Cup MR #66 schon war!

Schon in der Startrunde knallte unser Auto auf der GP-Strecke in einen nach einem Dreher mitten auf der Strecke stehenden Konkurrenten – ohne auch nur die geringste Chance gehabt zu haben um auszuweichen oder zu bremsen!

Zum Glück konnten wir auf dem Monitor kurz sehen, dass unser Startfahrer Tommy Gerling Anstalten machte selbständig aus dem Auto zu steigen – ein positives Zeichen, auch wenn das nur die halbe Wahrheit darstellte, wie sich später noch herausstellen sollte.

 

Mittlerweile ist Tommy am Rücken operiert worden und wird das Spital in den nächsten Tagen verlassen können. Wir sind alle sehr froh und dankbar, dass dieser Unfall noch einigermassen gut verlaufen ist – das war knapp!

 

Das Rennfahrzeug kann in den verbleibenden zwei Wochen vor dem letzten Rennen nicht mehr aufgebaut werden – und so ist die die Rennsaison 2019 für das Team Kappeler-Motorsport leider bereits absolut ungewollt beendet.

 

Wir möchten an dieser Stelle nochmals die Gelegenheit benutzen und all unseren treuen Sponsoren und all den vielen langjährigen Helfern im Team Kappeler-Motorsport herzlich zu danken. Ohne Euch wäre dieser High-Level Rennsport auf der Nürburgring-Nordschleife nicht möglich gewesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kategorien

NEWS

2 Kommentare zu „Rennbericht VLN #8 2019 Hinterlasse einen Kommentar

  1. Hallo Jungs und Mädels,
    wir waren natürlich alle schockiert von den Bildern und haben dem Thomas alle erdenklichen Daumen gedrückt. Daher freut es uns zu lesen, dass es dem Tommy den Umständen entsprechdend gut geht. Schade, dass es fürs Finale nicht reicht – aber wir hoffen natürlich Euch in Zukunft weiter anfeuern zu können.

    Liebe Grüße und Danke für die Saison

    Die Jungs vom Kappeler Simracing Team.

    Liken

  2. Liebes Kappeler Motorsport Team
    Ja was soll man da noch sagen? Es isch, wie es isch – Es ist, wie es ist! Oder es kommt, wie es kommen muss(te). Zurück bleiben mir über die letzten Jahre, angefangen mit dem kleinen Opel bis heute, sehr viele gute Erinnerungen mit aussergewöhnlichen Menschen, tollen Sportlern, top Mechanikern, super Betreuern, guter Küche, familiärer Atmosphäre und viele schöne Erfolge. Es hat mega Spass gemacht. Persönlich und mit meinen Gästen blieb stets eine schöne Erinnerung an den Ring zurück und ich danke im Namen aller Löwengäste. Dem Timpi drücke ich den Daumen für eine rasche Genesung und wünsche ihm und allen Beteiligten frohen Mut und Löwenkraft. Beruflich und privat möge der verdiente Lohn aus all diesen schönen Erfahrungen allen Beteiligten zu gute kommen. Nochmals danke, merci, grazie, thank you all of you!

    Liken

Schreibe eine Antwort zu Thomas KälinCancel Reply

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s