Zum Inhalt springen

Rennbericht VLN #3 2018

BRfoto - VLN3 (3)

Das Wort „kurz“ fasst den dritten VLN-Lauf aus Sicht von Kappeler Motorsport relativ treffend zusammen. Schon das freie Training am Freitag wurde nach 400m mit einer roten Flagge abgebrochen, gefolgt von unüblichen vielen Pausen und Code60-Phasen. So war es im Training am Samstag erst sehr spät möglich, eine Rundenzeit unter 9 Minuten zu erreichen. Dem Fahrergespann Willy Hüppi, Thomas Kappeler und dem für Thomas Gerling eingesprungenen Harald Hennes gelang mit einer 8:29.980 ein dritter Startplatz in der Klasse SP7.

BRfoto - VLN3 (4)

Vor dem Rennen war die Stimmung sehr gut – das Auto liegt perfekt, die Fahrer fühlen sich wohl. Das Team hofft auf das erste Saisonrennen ohne Schwierigkeiten, bei dem endlich eine gute Ergebnisse auf der Strecke herausgefahren werden kann. Leider endet auch dieses Vorhaben nach nur drei Runden: Der Porsche ist bei einem Messpunkt einen Hauch zu laut, nach drei Überschreitungen folgt nach den Regeln der VLN die Disqualifizierung.

Kategorien

NEWS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s