Zum Inhalt springen

Mit Platz zwei erfolgreich in die Saison 2016 gestartet

Kappeler Motorsport, Klassensieger im Jahre 2015, startete am ersten Aprilwochenende mit einem zweiten Platz erfolgreich in die Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN) 2016. Damit zeigte das Team, das man sich nicht auf den Lorbeeren der vergangenen Tage ausruhen möchte.

Am ersten Aprilwochenende begann für Kappeler Motorsport (Bad Saulgau) die Motorsportsaison 2016. Ein Anfang mit Hindernissen. Bei der Anreise zum Nürburgring hüllte sich die Eifel in einem weißen Schneemantel. Man befürchtete umsonst in die Eifel gereist zu sein. Glücklicher Weise taute der Schnee bis zum Start des Trainings zwar weg, doch verzögerte sich der Start des Trainings aufgrund einer Nebelfront um fast eine Stunde.

Das Team rund um Thomas Kappeler (Bad Saulgau), trotzte allen Widrigkeiten und erreichte in der Qualifikation den zweiten Startplatz.

Bei strahlendem Sonnenschein wurde das Rennen gegen die Uhr um 12.30 Uhr gestartet. Für die Mannschaft aus Baden-Württemberg wurde es zu einem eher unauffälligen Rennen. Die Fahrer fuhren mit Um- und Weitsicht. Sie hielten sich aus allem heraus. Führten zeitweise sogar das Feld mit ihrem neuen Rennauto an. Nicht nur das Rennauto ist neu. Auch die Klasse ist es. Kappeler Motorsport startet diese Saison in der Klasse SP7 mit einem blau/schwarzen Porsche. Ebenfalls eine sehr starkumkämpfte Klasse mit vielen Topfahrern am Start.

Am Ende des vierstündigen Rennens stellte das Team ihren Porsche als zweiter in der Klassenwertung ins Parc Ferme´. Von ca.180 gestarteten Fahrzeugen findet man die Startnummer 91 auf  Gesamtrang 21 wieder.

„Ich bin stolz auf meine Mannschaft. Die Fahrer haben auf der Strecke ihr Bestes gegeben und die Boxenmannschaft perfekt zusammengearbeitet. Das lässt uns Teamintern beruhigend auf die Saison 2016 blicken. Aber bei aller Euphorie. In der Klasse in der wir dieses Jahr starten sind einige gute Fahrer- und Fahrzeugkombinationen am Start. Das wird eine sehr spannende Saison.“ So Teamchef Thomas Kappeler am Ende des Tages.

Beim ersten VLN Lauf ging folgende Fahrerpaarung an den Start: Harald Hennes (Eschweiler), Thomas Gerling (Uchte) und Thomas Kappeler (Bad Saulgau).

Das nächste Rennen ist am 30.April 2016 und auf eine Dauer von vier Stunden angesetzt.

Kategorien

NEWS